Allgemeine Nutzungsbedingungen der Urlaub-im-Ferienhaus GmbH & Co. KG gegenüber Inserenten

  1. Geltungsbereich
    1. Die nachfolgenden allgemeinen Nutzungsbedingungen bilden die Grundlage für alle Verträge zwischen der Urlaub-im-Ferienhaus GmbH & Co. KG, vertreten durch den Geschäftsführer, Hans-Peter Kröger, Höhenring 98, 53913 Swisttal (im Folgenden: Urlaub-im-Ferienhaus.de), im geschäftlichen Verkehr mit Inserenten. Diese AGB gelten in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung, in Ergänzung des geltenden Rechts, für die gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen Urlaub-imFerienhaus.de und dem Inserent, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart wurden.
    2. b) Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Inserenten werden nicht anerkannt, es sei denn Urlaub-im-Ferienhaus.de stimmt ihrer Geltung ausdrücklich und schriftlich zu.
  2. Vertragsgegenstand
    1. Vertragsgegenstand ist die Bereitstellung von Anzeigenplatz in dem Online-Portal „Urlaub-im-Ferienhaus.de“ zur Vermietung von Ferienunterkünften einschließlich der Kontaktmöglichkeiten zwischen dem Vermieter und möglichen Mietern sowie die Bewerbung der Angebote.
    2. Vertragsgegenstand ist nicht die Vermittlung von Mietverhältnissen über den Wohnraum. Insbesondere wird „Urlaub-im-Ferienhaus.de“ nicht Vertragspartei im Vertragsverhältnis zwischen dem Vermieter/Inserent und den Mietern/Urlauber.
  3. Vertragsschluss
    1. Um ein kostenpflichtiges Inserat zu schalten muss zwischen den Parteien ein Inseratsvertrag geschlossen werden. Der Vertrag kommt durch die Registrierung der Veröffentlichung eines Inserats über den bereitgestellten Bestellprozess und die Zahlung der entsprechenden Gebühren zustande.
    2. Meldet sich eine natürliche Person für ein Unternehmen an, erklärt sie, dass sie für das jeweilige Unternehmen vertretungsbefugt ist.
  4. Preise
    1. Die genauen Preise können der Preisliste von Urlaub-im-Ferienhaus.de entnommen werden und werden dem Vermieter vor Absendung seiner Bestellung angezeigt.
    2. Die Zahlungsmodalitäten richten sich nach den jeweils gültigen Konditionen des Anbieters und sind dem Webportal zu entnehmen.
    3. Dem Interessenten entstehen durch die Nutzung des Webportals keine Kosten.
  5. Vertragsdauer, Kündigung
    1. Der Anzeigenplatz wird für einen Zeitraum von 12 Monaten gebucht und wird am Ende des Buchungszeitraums automatisch durch Zeitablauf beendet.
    2. Sonderrabatte aufgrund der erstmaligen Anmeldung werden bei einer Verlängerung der Anzeige nicht erneut gewährt.
    3. Kündigt eine der Parteien den geschlossenen Vertrag ordentlich oder außerordentlich, so hat dies keinen Einfluss auf die Verpflichtung zur Zahlung des vereinbarten Entgelts; eine Rückerstattung findet nicht statt.
    4. Nimmt der Vermieter sein Recht den durch den Anbieter bereitgestellten Anzeigenplatz trotz vertragsgemäßen Verhalten des Vermieters nicht in Anspruch, so ist er dennoch zur Zahlung des vereinbarten Entgelts verpflichtet; eine Rückerstattung findet nicht statt.
  6. Rechte und Pflichten des Anbieters
    1. Der Anbieter wird dem Inserenten den Zugriff zum und Speicherplatz im Online-Portal „Urlaub-im-Ferienhaus.de“ zur Verfügung stellen und das Portal bewerben. Damit der Inserent seine Ferienunterkunft bewerben kann, wird der Anbieter ihm ein Online-Formular bereitstellen, in das dieser seine Bilder und Texte einstellen kann.
    2. Der Anbieter wird die vom Inserenten zur Verfügung gestellten Daten so schnell wie möglich in seine Datenbank einpflegen und auf dem Online-Portal „Urlaub-im-Ferienhaus.de“ veröffentlichen. In Zeiten erhöhter Nachfrage kann es dennoch zu Verzögerungen der Veröffentlichung des Inserats kommen.
    3. Der Anbieter bemüht sich um eine möglichst originalgetreue Wiedergabe der als Datei übermittelten Fotografien in den Angeboten. Dem Inserent ist jedoch bewusst, dass es durch die Einstellungen des jeweiligen Bildschirms zu Abweichungen vom Originalbild kommen kann. Darüber hinaus darf der Anbieter Fotografien leicht bearbeiten, z. B aufhellen etc..
  7. Rechte und Pflichten des Inserenten
    1. Der Inserent versichert, dass die Beschreibungen und Abbildungen sowie sonstig eingereichtes Material frei von Rechten Dritter, insbesondere Urheber- und Markenrechten sind. Weiterhin versichert der Inserent, dass weder die Beschreibungen, noch die Abbildungen sowie sonstiges eingereichtes Material strafbare Inhalte, Pornographie und grober Ausdrucksweise enthalten. Für den Inhalt der Beschreibungen und Abbildungen ist der Inserent selbst verantwortlich.
    2. Der Inserent ist verpflichtet, seine Angebote vor der Einstellung auf rechtliche Zulässigkeit, das heißt insbesondere auf Verstöße gegen das Wettbewerbs-, Marken- oder sonstige Kennzeichenrechte, sowie Persönlichkeitsrechte Dritter zu prüfen.
    3. Mit der Übermittlung der Inhalte an den Anbieter erklärt sich der Inserent mit der Verwendung durch den Anbieter in Form der Veröffentlichung des Angebots in jedweder Form einverstanden.
    4. Der Anbieter hält die Vorgaben des Datenschutzrechts ein. Der Inserent willigt hiermit in die Übermittlung seiner Kontaktdaten, insbesondere seiner Telefonnummer an den Urlauber ein. Nähere Einzelheiten können der Datenschutzrichtlinie entnommen werden.
    5. Zur Nutzung unseres Service erklärt sich der Inserent bereit, wahrheitsgemäße und auch vollständige Angaben zu seiner Person nach der Vorgabe des Anmelde-Formulars zu machen, und diese Registrierungsdaten gegebenenfalls zu aktualisieren, damit sie immer auf dem neuesten Stand bleiben. Falls die Angaben, die der Inserent gemacht hat, nicht richtig oder unvollständig sein sollten, ist der Anbieter berechtigt, den Eintrag vorübergehend ggf. vollständig zu löschen.
    6. Die vom Anbieter bereitgestellten Formulare dürfen nur im vorgesehenen Umfang genutzt werden. Insbesondere ist es dem Inserenten nicht erlaubt, mehrere Unterkünfte in einem Angebot zu bewerben oder das Angebot so zu ändern, dass darunter eine andere Ferienunterkunft angeboten werden kann, wenn er nicht die entsprechende Zusatzleistung gebucht hat.
    7. Der Inserent verpflichtet sich, die Vorgaben des Datenschutzrechts einzuhalten, insbesondere die Belehrungspflichten gegenüber den Mietern zu erfüllen und die gesetzlichen Vorgaben zur Erhebung, Speicherung und Verwendung der Daten einzuhalten.
  8. Rücktritt vom Vertrag
    Erhält der Anbieter Kenntnis davon, dass die vom Vermieter im Rahmen des Inserats getätigten Angaben zu seiner Person oder zu den von ihm inserierten Unterkünften falsch sind, insbesondere dass der Vermieter in den Inseraten Unterkünfte anbietet, hinsichtlich derer er nicht verfügungsberechtigt ist, ist der Anbieter zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
  9. Haftungsbeschränkung
    1. Der Anbieter haftet nicht für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz betreffen. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen der Erfüllungsgehilfen des Vermieters.
    2. Im Falle einer groben Pflichtverletzung haftet der Vermieter nur bis zur Höhe des vorhersehbaren Schadens, der durch die verletzte Pflicht verhindert werden sollte. Im Falle einer Haftung wegen leichter Fahrlässigkeit nach Abs. 1 ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Die Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten des gesetzlichen Vertreters, der leitenden Angestellten oder der Erfüllungsgehilfen des Vermieters.
    3. Vertragswesentliche Pflicht des Vermieters im Sinne des Absatz 1 sind Pflichten, deren Erfüllung notwendig ist, um das Ziel des Vertrages zu erreichen.
  10. Sonstiges
    1. Die Beziehungen zwischen den Parteien unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.
    2. Wenn beide Parteien Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen sind, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag Rheinbach.
  11. Streitschlichtung
    1. Hiermit informieren wir Sie gerne über die Online Dispute Resolution (ODR) – einer Streitschlichtungsplattform der EU. Weitere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link: http://ec.europa.eu/consumers/odr/
    2. Gem. § 36 Abs. 1, Nr. 1 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) weisen wir darauf hin, dass wir weder bereit noch verpflichtet sind, an Streitbeilegungsverfahren vor Verbraucherschlichtungsstellen teilzunehmen.

Stand: Juli 2017

Copyright Urlaub-im-Ferienhaus.de GmbH / Co.KG